Erste Gründungen von Tauschringen

Aus Tauschwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der erste Tauschring, der nach Prinzipien (…) agierte, entstand 1983 in Vancouver Island (Kanada). [1] Der überwiegende Teil der 50.000-Einwohnerstadt Comox Valley arbeitete für einen der beiden großen Arbeitgeber der Region. Als diese Firmen aus verschiedenen Gründen ihren Standort aufgaben, stieg die Arbeitslosigkeit in Comox Valley sehr stark an. Durch den Mangel an Bargeld entwickelte sich in kurzer Zeit der Tausch in Naturalien. Michael Linton[2] entwickelte eine lokale Währung, den ›Green Dollar‹, um die vorherigen Transaktionskosten zu senken. Er schuf eine zentrale Stelle, die Angebote und Nachfragen zusammen trug und veröffentlichte, sowie die Tauschaktivitäten auf Mitgliederkonten verrechnete. Damit entstand das erste ›local employment and trading system‹ (LETS)[3]

Quellen

  • Meier, Daniela (2001): Tauschringe als besondere Bewertungssysteme in der Schattenwirtschaft. Berlin. Dissertation der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften Fakultät der Universität Köln

Einzelnachweise

  1. Vergleiche für das folgende Meier (2001), S. 34f.
  2. Michael Linton leitete und koordinierte die ›landsman Community services ltd.‹ in British Columbia, Kanada. http://www.gmlets.u-net.com/explore/lcs.html
  3. auch »local exchange and trading system« genannt.